Zurück

Medienkompetenzzentrum   

Aufklärung, Sensibilisierung und Unterstützung bei allen Problemen im Umgang mit Neuen Medien

Im Alltag von Kindern und Jugendlichen sind Medien wie Fernseher, Smartphone, Laptop, Tablet oder Computer zur Selbstverständlichkeit geworden. Sie prägen die kindlich/jugendliche Lebenswelt und mit der stetig wachsenden Vielfalt an Medien verändern sie deren Alltag. Neue Medien gehören in fast allen Haushalten zur Grundausstattung, ebenso der Internetzugang. Das Nutzungsalter wird immer jünger, denn auch ihr Umfeld (z.B. Youtuber*innen, Instagramer*innen, aber auch Eltern) nutzt ganz selbstverständlich neue Medien und dient zum Teil als Vorbild.

Zudem wird die Bedienung der Medien immer einfacher und das Wischen, Klicken und Zoomen beherrschen schon die Jüngsten. Die Möglichkeit, Medien immer und überall zu nutzen und eine sich schneller entwickelnde Medienkonvergenz führen dazu, dass sich „neue Lebensräume“ eröffnen und „neue Kommunikationsstrukturen“ und Freizeitverhalten bilden; doch die vielfältigen Möglichkeiten werden auch von völlig „neuen“ Gefahren begleitet.

All dies wirkt sich auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, aber auch Familien und ihren Alltag aus und es kommt zu Konflikten, Stress, Unverständnis und Verunsicherung auf beiden Seiten.

Aus diesem Grund haben wir KLICK IT – Das Medienkompetenzzentrum im Landkreis Hersfeld-Rotenburg entwickelt. Es ist ein Projekt der Fachstelle für Suchtprävention in Kooperation mit der Jugendhilfestation 1 des Diakonischen Werkes Hersfeld-Rotenburg.

Wir bieten Aufklärung, Sensibilisierung und Unterstützung bei allen Problemen im Umgang mit Neuen Medien. Wir versuchen die richtige Balance zu finden, im eigenen Konsumverhalten, aber auch mit wichtigen Tipps und realistischen Ratschlägen für Menschen in Erziehungsverantwortung. Es geht, um ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Online- und Offlinezeiten und mit einem bewussten und achtsamen Umgang Medien zu nutzen.

bietet folgende Angebote:

Hier findet ihr uns/...Sie uns:

Medienkompetenzzentrum in den Räumen unserer Zweigstelle in Rotenburg

Kirchplatz 3a, 36199 Rotenburg a.d. Fulda
Telefon: 06623 6607

Falls jemand Schwierigkeiten hat, nach Rotenburg zu kommen, soll es Möglichkeiten eines Fahrdienstes geben.

Weitere Informationen bei:

Christina Heimeroth - christina.heimeroth@ekkw.de
Jan Malachowski - jan.malachowski@ekkw.de

www.diakonie-hef-rof.de
klickit.hefrof@ekkw.de

Der Träger

Das Diakonische Werk Hersfeld-Rotenburg ist als Einrichtung des Kirchenkreises eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Es wurde 1980 von dem ehemaligen Kirchenkreisen  Hersfeld und Rotenburg gegründet und ist Träger der auf der Homepage aufgeführten Angebote.

Geschäftsführer ist Pfr. Alexander Ulrich.

Der Vorsitzende des geschäftsführenden Ausschusses ist kommissarisch Dekan Frank Hofmann.

Zur Finanzierung dieser Angebote tragen dankenswerterweise bei:

  • Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck
  • Kirchenkreis Hersfeld-Rotenburg
  • Landkreis Hersfeld-Rotenburg
  • Land Hessen
  • WI Bank
  • Stadt Bad Hersfeld
  • Europäische Union
  • Agentur für Arbeit
  • Rentenversicherungsträger
  • Aktion Mensch
  • ... und viele private Spenderinnen und Spender

Spenden

Allein durch diese Finanzierungsgrundlagen kann das vielfältige Angebot Ihnen allen zur Verfügung stehen. Dennoch sind wir auch auf Spenden angewiesen, z.B. für bestimmte Projekte wie La Sopa – Die Rotenburger Suppenküche, Pro Kids und einzelfallbezogene Hilfen. Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Arbeit durch Ihre Spende unterstützen. Wir sind gemeinnützig und können Ihnen eine Spendenbescheinigung ausstellen. Vielen Dank.

Bankverbindung / Spendenkonto
Kirchenkreisamt Hersfeld-Rotenburg

Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg
(BLZ 532 500 00) Konto 1 003 109
IBAN DE96 5325 0000 0001 0031 09
BIC HELADEF1HER

VR-Bankverein Bad Hersfeld-Rotenburg eG
(BLZ 532 900 00) Konto 1 005 871
IBAN DE17 5329 0000 0001 0058 71
BIC GENODE51BHE

Evangelische Bank
(BLZ 520 604 10) Konto 1 900 102
IBAN DE02 5206 0410 0001 9001 02
BIC GENODEF1EK1