Zurück

Jugendarbeit

Konfirmation und Alkohol

Zielgruppe 8. – 9. Klasse und Konfirmandengruppen

Einheit mit verschiedenen Lernstationen zu den Themen: Kommunikation, Kooperation, Konfliktfähigkeit, Konsumkompetenz am Beispiel Alkohol.

 

In jeder Sucht steckt eine Sehnsucht

Mehr zu diesen Thema in Kürze!

 

Juleica - Die Jugendleiter/Innen Card

Qualifikation und Anerkennung für ehrenamtliche MitarbeiterInnen in der Jugendarbeit

Die JugendleiterInnen Card (Juleica) dient bundesweit zur Legitimation und als Qualifizierungsnachweis für Ehrenamtliche in der Jugendarbeit. Zusätzlich soll sie die gesellschaftliche Anerkennung für ehrenamtliches Engagement junger Leute zum Ausdruck bringen.

Voraussetzungen:

  • Mindestens 16 Jahre
  • Teilname an einer den Richtlinien entsprechenden Ausbildung

Die Fachstelle für Suchtprävention beteiligt sich an der kreisweiten Juleica-Ausbildung des Landkreises Hersfeld-Rotenburg, in Kooperation mit dem Kreisjugendring, dem Jugendamt, der Stadtjugenpflege Hersfeld, den Schulsozialarbeitern des Landkreises und den Ortsjugendpflegern.

  

„Prev@WORK“

Suchtprävention in der Ausbildung

Das Programm

Prev@WORK ist ein seit 2008 erprobtes, erfolgreich evaluiertes und ganzheitlich orientiertes Suchtpräventionsprogramm mit bundesweiter Verbreitung für Ausbildungsstätten und Unternehmen. Auf der Basis von  Gesundheitsförderung und Gesundheitsmanagement vermittelt Prev@WORK Wissen zu Wirkungsweisen und Risiken im Zusammenhang mit Suchtmittelkonsum und bildet somit eine wichtige Voraussetzung zur Entwicklung von Risikokompetenz. „Sucht verhüten, Menschen stärken, Risiken managen“.

Die Umsetzung

Buchen Sie für Ihr Unternehmen die passenden Module bei der Fachstelle für Suchtprävention:

  • Seminare für die Auszubildenden

Zwei aufeinander aufbauende Seminare (Grundlagen – und Aufbauseminar) mit jeweils 13 Unterrichts-einheiten beinhalten die Förderung eines verantwortungsvollen Umgangs mit Suchtmitteln, Erhöhung von Risikokompetenz und Verringerung von schädlichen Folgen, z. B. von Fehlerquoten, Arbeitsausfällen und Arbeitsunfällen.

  • Beratung für Führungskräfte

Implementierung gesundheitsfördernder Angebote/Strukturen, Dienstvereinbarung Sucht / Suchtprävention, Entwicklung eines Handlungskonzeptes.

  • Schulung der Ausbilder/innen bzw. Lehrenden

Wissens- und Kompetenztraining zu Risikofaktoren, Problemerkennung und erfolgreicher Kommunikation.

Gerne können Sie mit uns eine Termin zur Beratung und Schulung vereinbaren.

 

„Alle in einem Boot“

Teamtrainingsworkshop für Auszubildende zur Förderung sozialer Kompetenzen der Gruppe und des Individuums.

 

Ansprechpartnerinnen sind Frau Christina Heimeroth und Frau Alexandra Lauer.

Fachstelle für Suchtprävention

Haus der Diakonie 1
Kaplangasse 1
36251 Bad Hersfeld

Tel.: 06621-61091
Mail: christina.heimeroth@ekkw.de
Mail: alexandra.lauer@ekkw.de

 

Der Träger

Der Zweckverband für Diakonie in den Kirchenkreisen Hersfeld und Rotenburg ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts Er wurde 1980 durch die beiden Kirchenkreise Hersfeld und Rotenburg als regionales Diakonisches Werk gegründet und  ist der Träger der auf der Homepage aufgeführten  Angebote.

Die Vorsitzenden des Zweckverbandes sind:

  • Dekan Dr. Frank Hofmann, Bad Hersfeld
  • Dekanin Gisela Strohriegl, Rotenburg

Geschäftsführer ist Diakoniepfarrer Jens Haupt.

Zur Finanzierung dieser Angebote tragen dankenswerterweise bei:

  • Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck
  • Kirchenkreise Hersfeld und Rotenburg
  • Landkreis Hersfeld-Rotenburg
  • Land Hessen
  • WI Bank
  • Stadt Bad Hersfeld
  • Europäische Union
  • Agentur für Arbeit
  • Rentenversicherungsträger
  • Aktion Mensch
  • ... und viele private Spenderinnen und Spender

Spenden

Allein durch diese Finanzierungsgrundlagen kann das vielfältige Angebot Ihnen allen zur Verfügung stehen. Dennoch sind wir auch auf Spenden angewiesen, z.B. für bestimmte Projekte wie La Sopa – Die Rotenburger Suppenküche, Pro Kids und einzelfallbezogene Hilfen. Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Arbeit durch Ihre Spende unterstützen. Wir sind gemeinnützig und können Ihnen eine Spendenbescheinigung ausstellen. Vielen Dank.

Bankverbindung / Spendenkonto
Kirchenkreisamt Hersfeld-Rotenburg

Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg
(BLZ 532 500 00) Konto 1 003 109
IBAN DE96 5325 0000 0001 0031 09
BIC HELADEF1HER

VR-Bankverein Bad Hersfeld-Rotenburg eG
(BLZ 532 900 00) Konto 1 005 871
IBAN DE17 5329 0000 0001 0058 71
BIC GENODE51BHE

Evangelische Bank
(BLZ 520 604 10) Konto 1 900 102
IBAN DE02 5206 0410 0001 9001 02
BIC GENODEF1EK1