Zurück

Eltern

Wir wünschen uns alle, selbstständige und selbstbewusste Kinder ohne eine Suchtgefährdung, die in der Lage sind, die Herausforderungen des Lebens zu meistern.

Damit dieser Wunsch in Erfüllung geht, bedarf es Eltern, die sich ihrer Erziehungsrolle und Vorbildfunktion bewusst sind und diese konsequent und dennoch liebevoll umsetzen.

Die Fachstelle für Suchtprävention steht Eltern als kompetenter Ansprechpartner zu Seite und plant gerne mit Ihnen Veranstaltungen für und mit Eltern.

„Net bag – Elternseminar“

4 Seminareinheiten zur Unterstützung der Eltern rund um den Umgang mit der PC-Nutzung ihrer Kinder. Mit praktischen Übungen zur konkreten Umsetzung im Alltag.

"Wer ist Mr. Lan und warum geht Miss Chatty nicht zu seinen Partys?" ist der Untertitel des von der Drogenhilfe Köln etwickelten vierteiligen Eltern-Seminares Das Handbuch zum Elternseminar (incl. Begleit-CD-Rom) enthält auf 80 Seiten alle Informationen, die Sie zur Durchführung von vier Elternabenden benötigen. Von den konkreten Abläufplänen über die Beschreibung der aktiven Methoden bis hin zu den Vorträgen, finden Sie alles verständlich und umsetzbar beschrieben. Das Handbuch ist innerhalb der [netbag] in einem stabilen Plastikschuber verpackt.

 

„Papilio – Elternclub“

Der Papilio ElternClub umfasst mehrere Elterntreffen, in deren Rahmen Eltern und ErzieherInnen sich in Erziehungsfragen austauschen und unterstützen. Der ElternClub wurde in einem wissenschaftlich begleiteten Modellprojekt entwickelt und steht seit 2015 als zusätzliches Angebot für alle Papilio-Kindergärten zur Verfügung.

Positive Effekte in die Familien tragen

Ziel des ElternClubs ist, die positiven Effekte von Papilio noch wirksamer in die Familien hineinzutragen. Angesprochen werden alle Eltern, deren Kinder den Kindergarten besuchen, um sich in typischen Erziehungsfragen zu unterstützen. Der ohnehin bestehende Kontakt zwischen ErzieherInnen und Eltern bietet die Chance, auch Eltern zu erreichen, die sonst keine Angebote der Familien- und Elternbildung besuchen.

Sechs Elterntreffen

Der ElternClub umfasst sechs Elterntreffen, zu denen die ErzieherIn einlädt. Für fünf Treffen sind die Themen festgelegt:

  1. Umgang mit Lob
  2. Formulieren von Aufforderungen
  3. Regeln in der Familie
  4. Umgang mit Gefühlen
  5. Mit dem Kind die Welt entdecken

Das sechste Treffen ist thematisch offen für Anliegen, die aus der ElternClub-Runde kommen. Zudem werden Eltern motiviert, auch über die sechs Treffen hinaus in Kontakt zu bleiben und sich zu Erziehungsthemen auszutauschen.

Erziehungspartnerschaft angestrebt

Bei den Treffen geht es nicht um "Nachhilfe" oder Seminaratmosphäre, sondern der ElternClub setzt bewusst auf eine partnerschaftliche Gesprächsatmosphäre. Die Gruppe setzt sich aus bis zu zehn Eltern zusammen. Sie haben die Möglichkeit, ihr Erziehungsverhalten zu reflektieren und sich untereinander und mit der ElternClub-Begleiterin intensiv auszutauschen.

Fortbildung für ErzieherInnen

Die ErzieherInnen erhalten dafür eine spezielle Aufbaufortbildung zur ElternClub-BegleiterIn (zweimal zwei Tage plus zwei halbe Tage Supervision). Dabei geht es nicht nur um die fachlichen Inhalte der Treffen, sondern immer wieder auch um die Haltung: Wie lädt man Eltern ein? Wie empfängt man sie, damit sie sich wohl fühlen? Wie entsteht eine gute Gesprächsatmosphäre? Wie vermittelt man Erziehungswissen, ohne Unterrichtsatmosphäre aufzubauen? Wie gestaltet sich eine echte Erziehungspartnerschaft?

Elternabende

Auf Anfrage nach Bedarf zu unterschiedlichsten Themen

 

Ansprechpartnerinnen sind Frau Christina Heimeroth und Frau Alexandra Lauer.

Fachstelle für Suchtprävention

Haus der Diakonie 1
Kaplangasse 1
36251 Bad Hersfeld

Tel.: 06621-61091
Mail: christina.heimeroth@ekkw.de
Mail: alexandra.lauer@ekkw.de

 

Der Träger

Der Zweckverband für Diakonie in den Kirchenkreisen Hersfeld und Rotenburg ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts Er wurde 1980 durch die beiden Kirchenkreise Hersfeld und Rotenburg als regionales Diakonisches Werk gegründet und  ist der Träger der auf der Homepage aufgeführten  Angebote.

Die Vorsitzenden des Zweckverbandes sind:

  • Dekan Dr. Frank Hofmann, Bad Hersfeld
  • Dekanin Gisela Strohriegl, Rotenburg

Geschäftsführer ist Diakoniepfarrer Jens Haupt.

Zur Finanzierung dieser Angebote tragen dankenswerterweise bei:

  • Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck
  • Kirchenkreise Hersfeld und Rotenburg
  • Landkreis Hersfeld-Rotenburg
  • Land Hessen
  • WI Bank
  • Stadt Bad Hersfeld
  • Europäische Union
  • Agentur für Arbeit
  • Rentenversicherungsträger
  • Aktion Mensch
  • ... und viele private Spenderinnen und Spender

Spenden

Allein durch diese Finanzierungsgrundlagen kann das vielfältige Angebot Ihnen allen zur Verfügung stehen. Dennoch sind wir auch auf Spenden angewiesen, z.B. für bestimmte Projekte wie La Sopa – Die Rotenburger Suppenküche, Pro Kids und einzelfallbezogene Hilfen. Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Arbeit durch Ihre Spende unterstützen. Wir sind gemeinnützig und können Ihnen eine Spendenbescheinigung ausstellen. Vielen Dank.

Bankverbindung / Spendenkonto
Kirchenkreisamt Hersfeld-Rotenburg

Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg
(BLZ 532 500 00) Konto 1 003 109
IBAN DE96 5325 0000 0001 0031 09
BIC HELADEF1HER

VR-Bankverein Bad Hersfeld-Rotenburg eG
(BLZ 532 900 00) Konto 1 005 871
IBAN DE17 5329 0000 0001 0058 71
BIC GENODE51BHE

Evangelische Bank
(BLZ 520 604 10) Konto 1 900 102
IBAN DE02 5206 0410 0001 9001 02
BIC GENODEF1EK1